Meinungen zu Andalusien Radreisen

Bärbel und Christoph Dodt aus München - Radreise Transandalusien mit Granada-Aufenthalt; 21. April 2018 - 14 Tage 

Sehr geehrtes Reiseland-Andalusien- Team, 

Nun sitzen wir wieder im Flieger nach 2 wunderbaren Ferienwochen. Für die perfekte Organisation möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken, wir sind / waren sehr zufrieden mit allem, es war alles sehr sorgfältig / individuell ausgesucht und gut vorbereitet!  Vielen herzlichen Dank! 

Die Räder waren ok, wir haben in Málaga noch einen Tag verlängert und sind mangels Badewetter (das Bad im kalten Wasser haben wir dann schnell noch gestern am letzten Abend nachgeholt!) den Strand entlang geradelt, was sehr schön (und nicht so trubelig wie in Málaga) war. 

Die Hotels waren auch ok, Ecija Hotel Plateria war nicht so professionell. In den anderen Hotels war man sehr gut untergebracht und nett empfangen, die Möglichkeiten der Pools haben wir leider nicht genutzt, da es dann ( fürs Radeln und besichtigen gut!!) nicht mehr so heiß war. Der  Regen hat uns nie richtig erwischt, beim radeln nie gestört, die Wege waren alle passierbar.

Die Radwege in Spanien sind durchaus  noch optimierest- Ihre mündlichen Beschreibungen durchaus zutreffend  („Durststrecke“ zwischen den Oliven- da war es wirklich heiß uns staubig... Sandbänke,  holprige Zwischenstücke der Via Verde nach denen man wirklich froh war, mal wieder ein bisschen „Rennstrecke“ auf der Straße - trotz Verkehr- zu haben... 

Jedenfalls waren die Strecken (meist) gut zu finden, ohne Ortskenntnis wäre das in Spanien wohl kaum selbständig machbar- also Danke für die schönen Wege und Routen. 

Der Flamingosee zB war noch sehr schön! Das nur mal als Anregung, bei früheren Touren hatten wir das teilweise mit solch kleinen Hinweistexten zu jedem Tag, so dass man unterwegs die Pausen ggf nach solchen Highlights legen konnte...

Ein bisschen Unangenehm war auch das Stück Autobahn vor Carmona- dafür hat uns aber dieser wunderbare Ort mit dem tollen Hotel gut entschädigt !!

Hotel Selu war auch sehr gut und wir waren froh über die Nähe zu der Stadt!!

Das Hotel in Granada war ebenfalls ganz super, vielen Dank! Sooo gut gelegen, super netter Service rundherum,  ruhig mit Blick ins Grüne,  bei diesen Touristenmassen eine Wohltat so eine Oase zu haben!! 

Also wir reisen mit vielen schönen Eindrücken und Erinnerungen wieder nach Hause und starten gut erholt in den Alltag! 

Freundliche Grüße,

Bärbel Dodt

 

Pedro Bohnenberger und Freunde von Weilheim in Obb. - Radreise Berge & Meer - Provinz Malaga am 21. Oktober 2017 

Bemerkungen zum Veranstalter: Vorber. /Ausarbeitg. flexibel, schnell; Orga / Abwicklg sehr gut; Unterlagen gut Gruppe Bohnenberger am Guadalhorce Stausee...

Kommentar zum Internet-Portal: Übersichtlich u. benutzerfreundlich; Info i.O. für Entscheidungen

Bemerkungen zum Hotel: Sehr freundlich, sauber. Gehentfernung z. Stadt. Raum f. Fahrräder gut. Zimmer nicht immer zur ruhigen Seite;

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Kein techn. Defekt ! Qualität der bikes i.O. Verbesserungswürdig: Steuerung e-mountenbikes

Leserbrief:
4-er Gruppe: Insgesamt ein sehr positiver Eindruck. Miguel Hernandez ist schnell und kompetent. Gutes Wetter war eine gute Voraussetzung
für ein tolles Gelingen. Landschaft und Orte sind sehr beeindruckend und schön. Nur positive Erfahrungen mit der Bevölkerung.
Streckenführung mit überwiegend kleinen Landstraßen ca.85% und Schotterstraßen ca.15% könnte nach unserem Geschmack
stärker Richtung "Mehr Schotterstraßen" ausgerichtet sein, ist jedoch Geschmackssache.

 

Gruppenreise 27 Personen aus Mellrichstadt - Transandalusien-Radreise mit Elektro-Trekkingbikes vom  03.10. bis 14.10.17 

Lieber Miguel, liebe Cristina 
eine mit viel Sorgfalt und mit langem Vorlauf geplante Reise ist glücklich und zufrieden abgelaufen. Wir haben viel von der andalusischen Geschichte in Granada erfahren, waren in Antequera bei dem Dolmen Menga. Den Blick auf die Bergformation mit dem Gesicht werde ich nie vergessen. 

In Puente Genil durften wir das Fest der „Mayores“ miterleben, eine tolle Idee, sollte es bei uns auch geben. Die Via Verde Subbetica hat uns locker und leicht hinauf in die  Berge geführt. Nach den unendlich großen und nicht enden wollenden Olivenplantagen eine schöne Abwechslung mit tollem Ausblick. Die Abfahrt auf der kleinen Via Verde nach Baena war ein krönender Abschluß eines großartigen Radtags mit leckerem Mittagsimbiss am alten Bahnhof auf der Strecke.

Nach Baena haben uns die abgeernteten riesigen Felder Andalusiens begleitet. Die Nebenstraßen waren kaum befahren, so dass es ein Genuss war nach Cordoba zu radeln. Über die alte römische Brücke fuhren wir in die Stadt, welch ein erhebender Moment. Die Mezquita in Cordoba ist gigantisch und großartig, die Geschichte dazu hat mich allerdings ein wenig nachdenklich gemacht. 
Von Cordoba aus erst entlang des Quadalquivir, das war locker zu radeln aber dann kam unsere „Via Verde der Steine“, das tolle Picknick auf der guten Hälfte hat uns jedoch wieder versöhnt, so dass wir mit Spaß Ecjia erreichten. Weiter ging es mit dem Bus in die wunderschöne Stadt Carmona. Der abendliche Besuch der Cueva war ein Volltreffer mit Gitarrenmusik vom Feinsten. Nach einer rasanten morgentlichen Abfahrt befuhren wir eine weitere  Via Verde „des Sandes“; der Sand machte uns allerdings weniger zu schaffen, die Einfahrt nach Sevilla stand bevor. Sevilla eine lebendige quirlige Stadt hat uns sehr gut gefallen, bei der geführten Radtour an nächsten Tag konnten wir viel erfahren und bestaunen. Den Besuch des Real Alcázar de Sevilla sowie der Kathedrale waren sehr eindrucksvoll.
Nach zwei Nächten in Sevilla gings zur Via Verde de Sierra mit dem Bus nach Olvera. Diese Traumstrecke durften wir von der Höhe ins Tal durch mehr als 30 Tunnels genießen, sagenhaft. Zwischendurch begleiteten uns eine große Schar von Gänsegeiern, ein Erlebnis besonderer Art. Am späten Nachmittag fuhren wir nach Ronda, ein weiterer Höhepunkt unserer Reise. Der Besuch der Arena am nächsten Morgen, direkt vor der Hoteltüre musste sein und hat sich gelohnt.
Auf der Fahrt nach Torremolinos haben wir am Nationalfeiertag der Spanier den Stausee mit dem Camino del Rey gesehen und sind noch am El Chorro vorbeigekommen.
Der Abschluß im Hotel San Pedro in Torremolinos mit der Gelegenheit im Meer zu baden und die Radtour durch Malaga am vorletzten Tag haben die Reise perfekt abgerundet. 

Lieber Miguel, liebe Cristina ich danke Euch für die Organisation ganz besonders, es hat uns an Nichts gefehlt, pünkliche Transfers, perfekter Gepäcktransport, bestens organisierte Mittagspausen mit leckerem Essen. Wir waren ausschließlich in sehr guten Hotels untergebracht, fast immer mit Pool, all das hat zu dieser perfekten Reise sehr viel beigetragen. Miguel, Du warst immer wieder zur Stelle mit Snacks und Wasser und konntest im Begleitfahrzeug bis zu 2 Personen mitnehmen. Ich möchte noch erwähnen, dass wir immerhin 27 Personen auf der Reise waren, das ist schon eine Herausforderung, die Ihr mit „deutscher Gründlichkeit“ und spanischem Charme gemeistert habt.Danke auch für die Guidebegleitung durch Flo, den Ihr engagiert habt, sowie die super  Räder. Flo war es nie zu viel was am Rad zu richten oder einen platten Reifen zu wechseln, er war immer auf dem richtigen Weg mit uns, dafür ein herzliches Dankeschön.

Lieber Miguel, liebe Cristina, wir wünschen Euch weiterhin viel Erfolg und Glück für Radreisen in Andalusien, macht weiter so, die Via Verdes sind es wert befahren zu werden.

Viele liebe und herzliche Grüße senden
Peter und Brigitte Wukowojac und alle Radlfreude

Sylvia und Bringfried Dünger aus Weimar- Radreise Transandalusien ab Granada am 30.09. bis 15.10.17 

Bemerkungen zum Veranstalter: Gute Organisation und Abwicklung. Alle Fragen wurden im Vorfeld geklärt.

Kommentar zum Internet-Portal: Internet-Portal ist übersichtlich und besucherfreundlich.

Bemerkungen zum Hotel: Die Hotels waren super ausgewählt! Lage, Ausstattung und das Essen waren hervorragend!

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Nach dem Wechsel der Radsattel, waren die Räder sehr gut. Die Radstrecken waren gut gewählt.

Leserbrief: Man sollte vor 9Uhr auf den Rädern sitzen, da nach 13Uhr die Hitze teilweise unerträglich ist. Kaum Schatten! Besonders schön sind die ausgebauten ehemaligen Bahnstrecken. Auch auf den Straßen ist das Fahren entspannt, da die Autofahrer sehr rücksichtsvoll sind! Die Städte in Andalusien sind sehenswert, abwechslungsreich und geschichtlich sehr geprägt. Sevilla, Cordoba und Granada sind traumhaft, aber auch in den kleineren Städten ist einiges zu entdecken. Das Kartenmaterial ist ohne GPS nicht günstig. Man findet die Ausfahrten aus den Städten sehr schwierig. Günstig ist es etwas spanisch zu sprechen! Vielen Dank für die gute Organisation und die nette Betreuung. Die Tour ist unbedingt weiter zu empfehlen!

Martin N. und Katja H. aus Frankfurt a. Main - Radreise Berge & Meer am 13.09. - 25.09.17 

Guten Tag Herr Hernandez,
von unserer tollen Radreise hier nun ein paar unsystematische Eindrücke: 
Malaga hat uns super gut gefallen. Wir haben uns die ersten drei Tage saugut gefühlt. Das Zenit Hotel und die Lage
haben uns sehr gut gefallen. Wir sind einfach kreuz und quer durch Malaga spaziert und haben uns hier und da in diversen Cafeterias, Tapas Bars niedergelassen und dem Treiben auf der Strasse zugeschaut. Die Epidemia-Strasse fanden wir richtig klasse. Normale, nette Leute, kleine Läden, Bars etc. . Wir sind dann auch ein paar Mal am Strand
gewesen und haben uns die Sonne auf den Pelz brennen lassen. Wunderbar. Schön war auch, dass wir dann noch einen Tag die Räder parat hatten. So konnten wir unseren Aktionsradius nochmals erweitern. Die Räder waren top in Schuß. Klasse war auch, dass Katja noch kurzfristig von Ihrem Radpartner einen anderen Lenkervorbau verpasstbekommen hat.Ohne diese Aktion hätte unsere Radreise unter einem nicht so tollen Stern gestanden.

Nach drei Übernachtungen im Zenit-Hotel und eine Nacht im Sercotel Hotel ging dann die Radreise nach El Chorro los. Um aus Malaga rauszukommen, haben wir uns erst einmal ordentlich versemmelt. Wir sind zu weit nach Norden gefahren und zu spät nach links abgebogen. So haben wir dann im nach hinein ca. 10 KM Umweg gemacht. Junge, die Tour nach El Chorro war dann für uns aber eine richtige Strapaze. Alora ist so richtig in unserem Gehirn als feste Größe hängen geblieben.
Nun denn, nach einer anstrengenden, aber sehr schönen ersten Tor sind wir dann glücklich, erschöpft im Garganta angekommen. 60 KM , 816 HM. Ich mach´s hier nur kurz, bis auf eine Ausnahme (dazu später mehr) waren die Hotels einfach der Oberknaller. Alle Hotels lagen weit, weit über unseren Erwartungen. Am zweiten Tag habe ich nur einen kleinen Spaziergang in die Gegend gemacht und Katja hat die Caminito del Rey Wanderung gemacht. Es hat ihr sehr gefallen. Am nächsten Tag ging es nach Antequera. Hier haben wir die untere Route 
genommen. Kurz hinter dem Garganta ging es dann sofort mit 17 % Steigung richtig los. Nun denn, wir haben dann einfach geschoben. Wir sind dann durch eine ruhige sehr schöne Landschaft nach 30 KM und 737 HM wohlbehalten in Antequera angekommen. Ehrlich gesagt, fanden wir auf den ersten Eindruck Antequera stink langweilig, verschlafen und zu pittoresk. Abends ging es dann aber glücklicherweise lebhafter zu.

Am nächsten Tag sind wir dann mit ein paar kleinen Umwegen nach Fuente del Piedra gefahren. Es war eine sehr schöne, kurzweilige Tour duch die Olivenbäume. 60 KM, 344 HM. So langsam stellten wir fest, dass das sportliche Radfahren immer mehr in den Hintergrund trat und (wohl auch wg. des verwöhnten Wohlfühlseins in den Hotels und am Pool) eher einem Genußradeln wich. Nun denn, wir hatten aufjeden Fall richtig Muffen vor der nächsten Tour nach Vinuela, denn wir mussten feststellen, dass 800 HM für uns eigentlich die Schmerzgrenze 
bedeutet. Wir hatten dann lange überlegt und im Hotel gefragt, was wir machen könnten. Katja hat dann durch puren Zufall einen älteren sehr netten Taxifahrer getroffen, der uns dann am folgenden Tag pünktlich um 9 Uhr vom Hotel abgeholt und uns nach Colmenar gebracht hat. Von dort sind wir dann über die Nebenstrecke nach Vinuela 
gefahren. Eine wunderschöne Tour. 34 KM, 441 HM. Wahrscheinlich hätten wir auch die ganze Tour gepackt. Aber so war es für uns auch voll in Ordnung. In Vinuela haben wir dann abends mal so richtig die Sau rausgelassen und so richtig geschlemmt. Das tolle romantische Ambiente bot sich hierzu geradezu an.
Ich hatte mir dann die Tour von Vinuela nach Nerja angeschaut. 1440 HM (!). Broch, das kam für uns überhaupt nicht in Frage. Nicht einmal die Abkürzung über Torrox hätten wir uns getraut. Deshalb sind wir am folgenden Tag die einfachste Variante über VElez-Malaga nach Nerja gefahren. 44 KM, 200 HM. In Nerja hatten wir 
zunächst einige Probleme unser Hotel Jiminez zu finden. Es lag unter anderem wohl daran, dass das Hotel nicht mehr unter Jiminez-Hotel firmiert, sondern wohl hauptsächslich unter der Toboso-Hotelkette.

Nun denn, wir hatten dann noch ein paar schöne Tage mit ein paar Ausfahrten (Frigiliana ... ) und viel Strandurlaub. Wir sind ein paar mal aus Nerja ca. 1 -2 KM Richtung Malaga gefahren und hatten dort einen kleinen ruhigen Strand mit Bar, Sonnenschirmen und was da noch so zugehört. Am Sonntag sind wir dann sehr relaxt mit einem sehr guten (neudeutsch ;-) Flow nach Malaga gefahren. Wir waren total überrascht, wie viele Radfahrer unterwegs waren. Es war ein sehr schönen Gefühl, mit Gleichgesinnten auf Tour zu sein. Aufgefallen ist uns, dass 90 % der Deutschen das Fahrrad als Fortbewegung von A nach B benutzen und 10 % als Sportgerät und in Spanien genau umgekehrt. Das so nebenbei. In Malaga dann am frühen Nachmittag im Sercotel Hotel angekommen.
Wie schon fast zu erwarten, ein nocht tolleres Zimmer bekommen. Einfach phantastisch! Zum Abschluß noch ein paar Anmerkungen in aller kürze:
- die Reiseunterlagen von Ihnen waren super
- ihre Aufzeichnungen der Touren mit verschiedenen Leuchtmarkern waren überaus hilfreich
- auch das offizielle Touristik-Zusatzmaterial
- leichte Schwierigkeiten hatten wir beim finden des Jimirez-Hotel
- leichte Schwierigkeiten hatten wie, den neuen Radladen zu finden 
(vielleicht auch etwas eigene Dummheit)
- in Vinuela ist das Hotel von der Landstrasse nicht ausgezeichnet, oder 
wir haben es übersehen. Wir hatten Glück, weil Katja "kurz vor"  Vinuela Leute gefragt hatte 
- eine im nachhinein witzige Anekdote noch aus Antequera: wir hatten unseren Stadtplan von Antequera im Hotel vergessen und hatten uns dann 
in der Tourist-Information einen sehr schönen großen Plan geben lassen. Eine Stunden haben wir mit diesem Stadtplan rumgemacht und kamen überhaupt nicht mit dem Plan zurecht. Wir wären bald verzweifelt. Später dann im Hotel haben wir die Pläne mal verglichen: Mein Gott! der Touriplan ist komplett seitenverkehrt! Nord ist Süd!
Wie kann man nur so einen Mist verzapfen?
Sodele, das wär´s erst einmal. Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Vielen, vielen Dank noch einmal , Herr Hernandez, für ihre tolle 
Organisation, Ihre tolle Unterstützung! Es war ein ganz toller Urlaub.

Wir ünschen Ihnen aus ganzem Herzen weiterhin viel Erfolg und alles Gute.
Viele Grüße
Katja und Martin 

Martin und Beate Latour aus Zwingenberg in Hessen - Radreise Transandalusien erweitert: Granada über Sevilla bis Ronda 15.09. - 03.10.17 

Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr zuverlässig, entspannt, freundlich und lustig

Bemerkungen zum Hotel: Sehr großzügige Zimmer, freundliches Personal. Die Hotels lagen teilweise aber zu weit vom Stadtzentrum entfernt.

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Für Andalusien gut ausgewählt, Schotterpisten sind aber immer Geschmackssache! (AR: Kunden hatten MTB)

Leserbrief: Ich hatte zunächst Bedenken, bei einem spanischen Reiseveranstalter zu buchen. Die Kundenbetreuung durch Miguel Hernandez war aber vorzüglich und höchst professionell. Er pflegt einen sehr persönlichen Umgang mit seinen Kunden, was uns sehr gut gefallen hat. Die Mietfahrräder waren in einem hervorragenden Zustand, die Etappen gut ausgewählt, die Hotels sehr großzügig mit freundlichem Personal und gutem Service. Einziger Kritikpunkt: In Antequera und Cordoba lagen die Hotels zu weit vom Stadtzentrum entfernt. Als Fahrradfahrer schafft man es häufig gerade bei anstregenden Tagesetappen nicht mehr, sich nochmals auf den Sattel zu schwingen und in die Innenstadt zu fahren. Ich kann Andalusien Radreisen uneingeschränkt empfehlen, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist optimal, ich habe bei keinem deutschen Reiseveranstalter einen so guten Kundens ervice erlebt. Ein Hoch auf Miguel Hernandez, der übrigens in Hessen aufgewachsen ist und perfekt Deutsch spricht.

Irmhild und Thomas Schmidt, Wohnort: Höxter - Radreise Transandalusien vom 01.09. - 12.09.17 

Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr gut, stets erreichbar Unterstützung bei auftretenden Problemen.

Bemerkungen zum Hotel: Alle gebuchten Hotels topp, Personal sehr freundlich und zuvorkommend, toll alle Hotels hatten einen Pool ausser in Baena.

Leserbrief:
Wir hatten eine spannende anstrengende erlebnisreiche Tour durch Andalusien. Viele hilfsbereite nette Spanier getroffen viele Eindrücke mitgenommmen. Das Andalusien sooo hügelig bzw. bergig ist und streckenweise sooooo Einsam, hätten wir nicht gedacht, und bei den Temperaturen (ca. 40* gefühlte 45* )war das schon eine Herausforderung auch für trainierte Radfahrer wie wir es sind. Wir haben in den 12 Tagen keine anderen Radtouristen getroffen, 1-2 x spanische Rennradfahrer auf den Landstraßen aber sonst fährt da niemand mit Gepäck durch die Gegend. Uns hat die Tour gut gefallen wir kommen wieder um evtl. die Küste Andalusiens per Rad zu erkunden.
Ein unbekanntes Land per Rad zu erleben ist einfach klasse.
Irmhild und Thomas Schmidt

Walter und Margarete Baumgartner aus Roitham/Traunfall in Oberösterreich; 16.05. - 25.05.17  Strandortreise an der Costa del Sol 

Bemerkungen zum Veranstalter: sehr empfehlenswert, äußerstbemüht und professionell, sehr gut vorbereitet

Kommentar zum Internet-Portal: hoher Inspirationsgehalt, dadurch fiel die Wahl auf den Veranstalter

Bemerkungen zum Hotel: sauber, Frühstück top, Lage ideal, nach Intervention ohne Makel

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: tolle Trekking-Räder, gutes Radstreckenprogramm, empfehlenswert, Beschilderung ausbaufähig

Bemerkung zum Mietauto: Auto hat unseren Vorstellungen sehr entsprochen, die Abwicklung bei der Übernahme ließ zu wünschen übrig.

Leserbrief: Andalusien ist allemal eine Reise wert! Wir haben vom Hotel in Torremolinos aus unsere Erkundungsfahrten gestartet, haben unsere Radtouren auf interessanten Vias Verdes im "Hinterland" mit dem Besuch einer der schönen Städte (Cordoba, Granada, Antequerra, Marbella, Ronda, ...) kombiniert und so das Land, die Leute und die südeuropäische Lebensart kennengelernt und ins Herz geschlossen, wir sind der Küste entlang geradelt, haben mit dem Meer gespielt und den einen oder anderen Ruhetag eingeschoben - darum haben wir uns gegen eine Rundreise entschieden. Beeindruckend war die Überfülle der blühenden Sträucher, kilometerlange Oleanderhecken zwischen den Fahrbahnen der Autobahn (z.B.), etliche Quadratmeter große Flächen lilablühender Bougainvilleas, die so manche alte Burgmauer verzierten, üppig duftende, gelbe Ginsteralleen im ganzen Land, exotische Jacarandabäume mit ihren weithin sichtbaren lila Blütendolden, Palmen, farbenfrohe Kakteen, Orangenbäume voller Früchte und 100 Millionen Olivenbäume! Natürlich haben wir uns auch durch die spanische Küche gekostet, Strandspaziergänge und Sonnenaufgänge genossen und sind schließlich voller neuer Eindrücke wieder nach Hause zurückgekehrt. Dieser Urlaub wird uns bestimmt sehr lange in bester Erinnerung bleiben.

 

Carola und Ulrich Becker in Eslohe - Mietwagenrundreise mit Trekkingbikes vom 13.05. bis 04.06.17

Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Keine Verbesserungsvorschläge, da wir wirklich sehr zufrieden waren. Die Route war optimal zusammengestellt, zeitlich und auch vom Verlauf her. 

Bitte verfassen Sie einen kleinen Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat:
Wir sind es sonst nicht gewohnt, unsere Reisen (wir verreisen viel) zusammenstellen zu lassen. Andalusien Radreisen hat dies für uns hervorragend geleistet, und wir haben es keine Sekunde lang bereut. Von der ersten Email bis zur Abgabe der Räder und des Mietwagens waren wir bestens betreut. Wir bekamen immer schnelle und ausführliche Antworten für die Vorbereitung. Während der Tour hatten wir niemals Anlass, Andalusien Radreisen zu kontaktieren, weil einfach alles passte. Es war immer sehr spannend, wo wir als nächstes landen, immerhin 12 verschiedene Unterkünfte in drei Wochen bei 1.500 gefahrenen Kilometern. Vorsicht in Sevilla, wo zumindest unser Hotel zwar toll zentral lag, aber durch die Straßenführung schwierig zu finden und auch das Einchecken (wo halten wir nun, um einzuchecken und den Wagen vom Personal einparken zu lassen ??) ein sehr unschönes Erlebnis, das einzige, war.
Der Verlauf dergeamten Tour war optimal, niemals zu viele Tageskilometer. Wir konnten immer nach Ankunft unser Programm erledigen. Alle Vorschläge waren klasse (außer eine Via Verde bei Cordoba). Die Städte und die Landschaft haben unsere Erwartungen wirklich übertroffen. Hier war alles sauber - anders als auf Mallorca oder den Kanaren. Sevilla gefiel uns am besten von den Städten her. Die schönste Hotel-Lage war für uns ein einsam gelegenes  Landhotel bei Zuheros. Aber auch das "vergessen" wirkende Hotel im unbekannten Cazalla de la Sierra (nur zwei Sterne, na und?) war sehr interessant auf seine Art. Besonders die alte Dame (wir haben sie zwar nicht verstanden) haben wir ins Herz geschlosssen. Conil und der Strand passte genau: nach zwei Wochen durften wir auch mal 2 Tage an den Strand. Das Hotel war spitze, "nur" 4 Sterne, hätte fast 5 verdient. Sauber, sehr freundliches Personal (trafen wir längst nicht überall an), tolle Lage am Strand. Aber - hier lief dann abends mal die einzige Kakerlake unserer drei Wochen im Zimmer rum. Der Strand hier ist spitze - besser geht nicht. Nicht zugebaut wie woanders in Spanien.
Natürlich durften dann auch nichtg die touristischen Höhepunkte wie Alhambra, Alcazaba und wie sie alle heißen fehlen. Es verschlägt einem schon den Atem, wenn man diese Kunstwerke besucht. Eintritte waren überschaubar, auch die Wartezeiten bei den Einlässen im Mai.
Genervt waren wir von der Siesta - immer dann, wenn wir Hunger hatten und in einer Stadt waren, gabe es nichts zu Essen. Daran mussten wir uns gewöhnen.
Was hat uns am besten gefallen? Wie gesagt die Stadt Sevilla, ansonsten eigentlich alles andere auch. Tolle Landschaft, super Wetter die ganze Zeit.
Natürlich hatten wir auch andere Angebote eingeholt bzw. Veranstalter im Internet gesucht. Diese kamen aber nicht an Andalusien Radreisen heren. Wir würden diese Reise genauso wieder machen.
Ein ganz großer Dank an das Team!!! Wir können Andalusien und Andalusien Radreisen nur empfehlen!!!


Martin und Ulrike Scheibel aus 77704 Oberkirch Transandalusien mit Mozarabischen Fernwanderweg nach Granada am 29.04. bis 13.05.17

Bemerkungen zum Veranstalter: Alles bestens organisiert und vorbereitet. Reibungsloser Ablauf!

Kommentar zum Internet-Portal: Übersichtlich.

Bemerkungen zum Hotel: Mit allen Hotels sehr zufrieden. In ruhiger Lage.

Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat:

Meine Frau und ich waren 14 Tage individuell in Andalusien (Malaga/Cordoba/Granada) mit geliehenen Mountainbike unterwegs. Wir haben 800 km und 13.000 Hm zurückgelegt (inkl. unseren Seitensprüngen). Die Tour wurde von Miguel ausgearbeitet und entsprach genau dem was wir wollten. Wir haben in 11 verschiedenen Hotels übernachtet, in den wir sehr gut untergebracht waren. In Cordoba und Granada haben wir je 1 Tag zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten und der Stadt verbracht. Ein großes Erlebnis war auch unser Abstecher von Granada auf Pico de Veleda. Besonders gut hat uns gefallen, dass wir auf einsamen und verkehrsarmen Wege und Straßen unterwegs waren. Ein Paradies für Radfahrer.

Wir haben die Absicht im nächsten Jahr den südlichen Teil von Andalusien in ähnlicher Weise zu befahren. Nachdem wir jetzt die Verkehrsverhältnisse etwas kennen könnten wir uns auch vorstellen eine Rennrad Tour zu unternehmen.

Vielen Dank für die reibungslose Organisation.
Wir melden uns im Spätjahr!

Ulrike & Martin

Gerhard Tripolt und seine 7 Radkollegen aus Gramatneusiedl in Österreich - Rennrundreise Andalusien am 21.04. - 01.05.17 

Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr professionell und zuvorkommend. 

Kommentar zum Internet-Portal: Inhalte sind übersichtlich angeordnet. Jedoch ist das Design verbesserungswürdig. Österreicher in Andalusien...

Bemerkungen zum Hotel: Interessant! Auf der Rundfahrt gleicht kein Hotel dem Anderen. Es bleiben verschiedenste Eindrücke hängen. Ursprünglich!

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: perfekte Fahrräder! Strecken sind zum größten Teil auf toll geteerte Landstraßen.
Landschaftlich Traumhaft!. Grundkondition erf.

Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Hohes Betreuungsniveau! Bitte die Flexibilität beibehalten!
Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat:
Hallo, anbei ein kurzes Feedback von unserer Radrundreise 2017!
(Málaga – El Chorro – Ronda – Antequera – Loja – Granada – Sierra Nevada – Los Romanes – Málaga)
Vorab will ich mich für die professionelle, kompetente und flexible Unterstützung durch Herrn Miguel Hernandez von Reiseland Andalusien herzlich, im Namen aller Mitreisenden, bedanken. Durch sein Mitwirken an der Planung, Organisation und Durchführung unseres Radsporturlaubes 2017 (8 Personen) wurde die Radrundreise ein toller Erfolg.
Nach der Ankunft am Flughafen Málaga sind die Reiseabläufe, vom Transfers vom/zum Flughafen über Fahradübernahme und -rückgabe sowie auch auf den Teilabschnitten der Rundfahrt (Hotels, Koffertransporte etc.) perfekt organisiert.
Die Radrouten sind mit einem Fahrradnavi einfach nachzufahren. Nur mit eine Straßenkarte ausgerüstet würde es etwas schwieriger sein, da Abzweigung bzw. auch Ausfahrten von Kreisverkehre nur selten mit Wegweisern bestückt sind. Der kaum vorhandene Autoverkehr ist überhaupt nicht störend und auch in Ballungszentren wenig zu spüren, zumal auf Radfahrer wirklich Rücksicht genommen wird und Überholmanöver mit ausreichend Abstand durchgeführt werden. Nichts desto trotz ist eine passive Fahrweise mit dem Fahrrad vorteilhaft.
Landschaftlich sind die Etappen traumhaft abwechslungsreich. Von knochigen Berglandschaften bis hin zu saftig grünen Tälern ist Ende April alles dabei. Die oftmals knackigen, kräftezehrenden Anstiege werden mit wundervollen zum Teil rasanten Abfahrten und auch mit tollen Aussichten belohnt. Der Wind ist immerwährend. Die gelegentlichen durchzufahrenden Ortschaften bieten Erholung in urtümlichen Tapas-Bars! Die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Dorfbevölkerung ist all gegenwärtig.
Alles im Allem eine tolle Radrundreise mit äußerst zufriedenen radsportbegeisteren Kollegen!
Übersicht:
Anzahl der gefahrenen Etappen: 7 (die 8. Etappe auf die Sierra Nevara wurde leider wetterbedingt abgesagt [Regen und Schneefall on Top])
Zurückgelegte Rennraddistanz: 650 Km
Gefahrene Höhenmeter: 10.500 m
Sportliche Grüße von:
Gerhard / Hubert / Christian / Manfred / Peter / Erich / Gernot und Karl

 

Peter und Marion Huckemann aus Mönchengladbach - Transandalusien am 18.04. bis 28.04.17

Bemerkungen zum Veranstalter: Planung und Umsetzung sehr gut.Beschreibungen sehr treffend.

Kommentar zum Internet-Portal: Sehr übersichtlicher Auftritt. Hotels und Leihräder konnte man sich vorher schon anschauen.

Bemerkungen zum Hotel: Hotels sehr gut, leider manchmal außerhalb des Zentrums

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Fahrräder sehr gut, leider ohne SattelfederungHuckemann´s Lieblingsessen...!

Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat:
Sehr geehrter Herr Hernandez,
gut erholt sind wir letzte Woche von unserer 10-tägigen Radtour von Antequera nach Sevilla zurückgekehrt. Die geliehenen Räder (E-Bikes) waren in einem sehr gutem Zustand und haben unsere Erwartungen übertroffen. Es gab während der ganzen Tour keinerlei Probleme. Den Motor haben wir eigentlich nie gebraucht. Lediglich eine Sattelfederung haben wir manchmal auf den holprigen Teilstücken vermisst. Das Navigationsgerät hat uns bei der Tour sehr nützliche Dienste geleistet und wir werden bei unseren zukünftigen Touren nicht mehr darauf verzichten. Auch unsere anfängliche Sorge bzgl. der zu befahrenden Nebenstraßen war völlig unbegründet. Wir sind teilweise eine Stunde nebeneinander hergefahren, ohne das wir einem Auto begegnet sind. Der schönste Streckenabschnitt ist sicherlich die via verdes de la subbetica entlang der alte Bahnstrecken gewesen. Die alten umgebauten kleinen Bahnhöfe laden immer wieder zu einer kleinen Rast mit einer Erfrischung bei herrlichem Ambiente ein. Genauso beeindruckend sind die Aussichten auf die vielen malerischen Städtchen wie Baena, Cordoba, etc. die sich plötzlich zwischen den Olivenbäumen immer wieder auftun und die es zu entdecken gilt. Die Städte sind alle sehr gepflegt, die Menschen sehr freundlich und hilfsbereit, dass Essen ist sehr günstig und schmeckt ausgezeichnet, insbesondere der Fisch. Ihre Empfehlung keine Halbpension zu buchen war Gold richtig. Wir haben uns jeden Abend über eine App eine Tapas-Bar ausgesucht und sind nie enttäuscht worden. Die stets freundlichen Kellner haben es immer wieder geschafft, uns die verschiedenen Tapas auf ihre enthusiastische Art und einer Mischung aus Englisch und Spanisch schmackhaft zu machen. Touristen sind wir nur wenigen begegnet und das gute Wetter hat die Reise vollends abgerundet. Ein wirklich toller Urlaub. Gerne wieder.

Ehepaar Stockter aus Hannover - Bike & Drive durch Andalusien vom 09.04. bis 19.04.17

Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat: Es war eine tolle Reise, sehr abwechslungsreich, mal Natur per Fahrrad, mal Sightseeing, vielleicht wäre ein weiterer Tag in Cordoba auch noch gut gewesen, diese Stadt ist ein wenig zu kurz gekommen, Sevilla war toll auch das Hotel mit de Dachterrasse!!! Da konnte man seine müden Beine ausruhen. " 2 Tage Sevilla sind ein Muss!!! Andalusien im Frühjahr ist wirklich toll - immer wieder!!

Martin und Eva Rau aus Holzkirchen - Transandalusien Radreise vom 07.04. bis 17.04.17 

Bemerkungen zum Veranstalter: Immer sehr netter und kompetenter Kontakt. Radreise war perfekt organisiert.

Kommentar zum Internet-Portal: Sehr ansprechend und seriöser Eindruck von Anfang an. Via Verde Subbetica mit Eva...

Bemerkungen zum Hotel: Die Hotels der Reise waren sehr gut und abwechslungsreich ausgewählt.

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Alle Strecken haben sehr viel Spass gemacht. Streckenverlauf inkl. GPX-Tracks waren sehr gut beschrieben und gut zu finden.

Leserbrief: Die Radreise ha uns sehr viel Spass gemacht und war sehr gut geplant und durchdacht. Die ausgewählten Etappen waren gut zu machen (ca. 70 km/Tag). Es waren auch viele Wege abseits der Landstraßen dabei, die einen durch Gegenden geführt haben, durch die man sonst nie gekommen wäre: kleine andalusische Dörfer mit gemütlichen Bars und netten Leuten. Die Hotels in den Städten waren sehr gut und zentral gewählt und ein gemütlicher Abend in der gemütlichen Gassen der Altstadt war garantiert. Wir hätten nach unserem 10-tägigen Aufenthalt jedenfalls locker nochmal 10 Tage anhängen können. Der Erholungswert war super.

Johanna und Paul Miller aus Egling - Rennrad Standortreise an der Costa del Sol am 17.03. bis 24.03.17

Bemerkungen zum Veranstalter: Netter Empfang und gute Information
bezüglich des Ablaufs und der Routen

Kommentar zum Internet-Portal: Übersichtliche Infos

Bemerkungen zum Hotel: Sehr schönes, großes Hotel, mit
ausgezeichnetem Service und sehr gutem Essen. Sehr freundliches
Personal

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Gute Fahrräder und
schöne Routen.

Leserbrief:
Es war bereits mitte März sehr beständiges schönes Wetter. Die bergige Landschaft Andalusiens ist ein Paradies für Fahrradtouren. Im Küstenbereich sind die vielbefahrenen Straßen gewöhnungsbedürftig. Die spanischen Autofahrer sind sehr rücksichtsvoll im Straßenverkehr. Die wunderbaren Routen zeigten uns sehr schöne Orte in Andalusien. Manchmal hatten wir eine erhöhten Trainingseffekt durch den strammen Wind. Es war eine super Woche, wir können den Auftakt in das Fahrradjahr nur empfehlen. Das tolle an Andalusien ist, daß die Fahrradfahrer in überschaubaren Mengen unterwegs sind.
Ein echter Geheimtip, keine Massen wie auf Mallorca.

 

Sylke Diehl und Norbert Schnitzler aus Bonn, Mietwagenreise Bike & Drive "Land & Kultur" 12.11. - 26.11.2016 

-Bemerkungen zum Veranstalter: Alles bestens, gute Vorbereitung, alle Informationen rechtzeitig, enger Kontakt

-INTERNETAUFTRITT: Übesichtlichkeit, Benutzerfreundlichkeit, Informationsgehalt, etc.-- Kommentar zum Internet-Portal: guter Internetauftritt, übersichtllich

-HOTELS: Service+Freundlichkeit, Sauberkeit, Zimmern, Frühstück/Abendessen und Lage.-- Bemerkungen zum Hotel: insgesamt tolle Hotels, sehr unterschiedlich in Lage und Ausstattung, überwiegend sehr freundlich

-FAHRRÄDER UND RADSTRECKEN: Qualität der Fahrräder, Vias Verdes, ausgewählte Radstrecken...--Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: schöne Fahrradwege, ehereinfach,

-MIETWAGEN: Service und Freundlichkeit, Qualität des Mietwagens, usw. --Bemerkung zum Mietauto: Reibungslose Annahme und Abgabe, freundliche Mitarbeiter, gutes Auto

Bitte verfassen Sie einen kleinen Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat: Insgesamt eine tolle Mischung aus Städtereise mit Kultur und ländlicher Idylle mit sportlicher Betätigung. Eine sehr abwechslungsreiche Mischung aus Hotels und Fincas. Eine toll ausgearbeitete Reise die Spielraum für eigene Ideen lässt. Andalusien hat viel zu bieten und überwiegend sehr nette Menschen. Eine Reise die absolut zu empfehlen ist.

Gutsche Gabriele und aus Solingen - Bike & Drive-Konzept mit MTB-Touren vom 26.10. bis 09.11.16

Bemerkungen zum Veranstalter: schnelle Kontaktaufnahme, professionelle Abwicklung, umfangreiche Unterlagen
Kommentar zum Internet-Portal: zu allen Bereichen umfangreiche Infos / Hotel / Fahrräder / Tourmöglichkeiten
Bemerkungen zum Hotel: während unserer Reise haben wir in 5 Hotels übernachtet von sehr gut bis ok.
Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: sehr gutes Kartenmaterial, wobei eigenes GPS oder Smartphone von Vorteil ist, wenn man die Strecken auch mal abwandeln möchte,
Bemerkung zum Mietauto: Mietauto in Ordnung, Übernahme dauerte 2 Std., sollte besser vorbereitet sein. (Wir bedauern die eventl. Dispo-Schwierigkeiten an diesem Tag der Mietwgagengesellschaft; Vermerk Andalusien Radreisen)

Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Für uns war es die perfekte Reise, wo bei eine Ergänzung der Reiseunterlagen durch kleine Geheimtipps über Lokale, spezielle kleine Läden oder besondere Spezialitäten sehr nett wären. (Vermerk von A.R.: In den Beschreibungen des Reiseverlaufs geben wir einige Tipps und Empfehlungen zu konkreten Bars, Restaurants und Gastronomiebereich an!) 

Leserbrief: Liebes Reiseland Andalusien Team, für uns war es zu diesem Zeitpunkt die perfekte Reise, da wir auf der Suche nach einer Komibnation aus Erholung, Radfahren und Kultur waren. Ende Oktober/Anfang November bittet Andalusien all diese Vorzüge. Die ersten Tage verbrachten wir in Nerja mit kleinen Radtouren, baden im Meer und faulenzen in einem tollen Hotel. Dann ging es durch die Sierra Nevada nach Granada mit seinen Kultur Highlights in ein kleines in den Bergen gelegenes Hotel mit einer fantastischen Frühstücksterasse. Über Antequerra fuhren wir nach Sevilla. Die Tagen waren angenehm warm und sonnig und wurden gefüllt mit Radtouren entlang den Via Verdes und Wanderungen im National Park Torcal. Auch die Sehenswürdigkeiten von Sevilla ließen wir uns nicht entgehen und genossen die Abende in kleinen Tapas Bars. Die letzten Tage verbrachten wir i n Ronda, bezwangen mit unseren Rädern noch mal einige Höhenmeter und verbrachten noch einen tollen Tag am Strand. Nach 2 herrlichen Wochen hieß es Abschied nehmen, wir werden aber bestimmt wieder kommen, da es noch eine Menge zu erkunden gibt und greifen bestimmt auf ihre gute Organisation zurück . Vielen Dank Gabriele und Bernhard

Flurina Bachmann und Thomas Kirchhofer aus Pontresina, Schweiz - Rennradrundreise vom 07.10. bis 15.10.2016

Bemerkungen zum Veranstalter: 10 Punkte: professionell, schnell, kompetent und geht auf indiv. Bedürfnisse ein

Kommentar zum Internet-Portal: 9 Punkte: gute Übersicht, Anfragen werden rasch beantwortet

Bemerkungen zum Hotel: 5-10 Punkte: Stadthotels haben uns nicht gefallen (auf Gruppen ausgerichtet), Landhotels sehr gut ausgesucht

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: 10 Punkte: top Räder und sehr gute und individuelle Beratung/Routenvorschläge

Leserbrief:
Wir würden allen Rennrad-Fans, die etwas Neues erleben möchten, eine Rundreise in Andalusien empfehlen. Das Land ist absolut faszinierend und die Landschaft ist extrem abwechslungsreich. So bringt dann auch jeder Reisetag neue Eindrücke und Erinnerungen mit sich. Die Strassen sind ideal um Rennradfahren; praktisch kein Verkehr, ein sehr grosses Strassennetz, von flach bis hügelig und kleine Pässe.
Bislang haben wir immer nur Radferien mit einem festen Standort und von dort aus verschiedenen Tages-Touren gemacht. Wenn man jedoch von Ort zu Ort fahren kann, bringt dies natürlich sehr viel mehr Abwechslung. Für uns war der individuelle Gepäckservice das Grösste. Wir mussten uns um nichts kümmern und das Gepäck wurde während unserer Tour von Hotel zu Hotel mitgeführt. Grosses Kompliment an die Reiseorganisation; die Vorbereitung und Organisation vor Ort hat einwandfrei funktioniert und wir haben genau das gefunden, nach dem wir schon lange gesucht haben: eine individuell organisierte Reise ohne sich um irgendetwas kümmern zu müssen. Wir würden den Veranstalter jederzeit weiterempfehlen und überlegen uns sicher auch, einmal das Angebot in Portugal zu buchen. Herzlichen Dank für den tollen Service!

Peter und Gabriele Hafner aus Wessling - Transandalusien Radtour - 26.09. - 06.10.2016 

Bemerkungen zum Veranstalter: alles gut durchdacht, strukturiert, pünktlich und vollständig, ausr. Information
Kommentar zum Internet-Portal: informativ und zielführend
Bemerkungen zum Hotel: Zimmer alle sehr sauber und gepflegt,Freundlichkeit unterschiedlich
Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: gute Streckenführung, gepflegte Räder, abwechslungsreich
Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Federung an den Rädern! Hotel Ayre in Cordoba nur wenn jemand ausdrücklich ruhig und ausserhalb untergebracht sein will (schlechte Anbindung an die Stadt, Bus alle 30 Min.)
Bitte verfassen Sie einen kleinen Leserbrief: Schöne Mischung aus Radeln und Kultur, Städte haben alle viel Flair. Viel zu entdecken in den Städten, andererseits einsame Landschaften und weite Blicke beim Radeln. Die Tagesetappen waren gut an die klimatischen Verhältnisse angepasst: Tagesziele wurden gut vor der größten Nachmittagshitze erreicht.

Antje und Rex Linden,  München - gebuchte zweiwöchige Mietwagenrundreise Bike & Drive am 10.09. bis 25.09.16 
Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr individuelle Betreuung. Lässt keine Wünsche offen. Profi eben! -- Kommentar zum Internet-Portal: Übersichtlich und informativ

Bemerkungen zum Hotel: Sehr unterschiedlich, aber immer wie erwartet / gebucht -- Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Andalusien (-Radreisende) ist für Radler optimal

Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Mehr Radtourenvorschläge.
Leserbrief: Als Andalusieneulinge planten wir eine individuelle Städte- und Aktivreise mit Auto und Trekkingrädern als wir auf diese Website gestoßen sind. Innerhalb kurzer Zeit hatten wir auf unsere Anfrage ein perfekt ausgearbeitet Angebot. Jede Nachfrage wurde umgehend beantwortet, jeder Wunsch sofort eingearbeitet. Eine sehr persönliche Betreuung (vor, während und nach der Reise) für einen durchaus attraktiven Preis. Hilfreich waren vor allem die von Ihnen übernommenen Vorbuchungen. Positiv überrascht waren wir auch von den gut sortierten Reiseunterlagen (Reiseführer, Flyer zu allen besuchten Städten inclusive Stadtplänen, Radtouren zum Download...) und die Unterstützung vor Ort beim Radl- und Autoverleih. Räder und Auto waren einwandfrei. Auch die Hotels waren gut ausgewählt. Vor allem die kleinen haben uns sehr gefallen, auch wenn es ohne Sp anisch manchmal schwierig war, weil nicht überall englisch gesprochen wurde. Dafür waren hier Einrichtung und Essen immer sehr landestypisch. Überhaupt hatten es uns die kleineren Städte und Dörfer angetan. Von daher haben wir auch einige Radtouren auf den Via Verdes stark abgekürzt oder zum Teil auch ganz ausgetauscht und sind öfter mal auf der Straße mit dem Rad unterwegs gewesen. Das Radwegenetzt ist zum Teil schon sehr gut ausgebaut, viel ist in Planung, aber auch ohne Radwege sind die wenig befahrenen Straßen hervorragend zum Radeln geeignet. Von daher würden wir vorschlagen mehrere verschiedene Radtouren anzubieten, auch in den Bergen (bspw. Antequerra - El Torcal, Baeza-Ubeda, von der Via Verde de la Subbetica über Luque nach Zucheros und dort hoch zur Höhle, in Córdoba über die Berge zur Ausgrabungsstätte Medina Azahara, von Zahara nach Grazalema). Grazalema scheint eine perfekte Gegend für Aktivurlaub mit dem Rad! Kurzum wir hatten einen perfekten Urlaub, ha ben aber noch längst nicht alles hier gesehen und werden von daher sicher wiederkommen. Wo wir buchen müssen, wissen wir ja jetzt. Vielen Dank für alles!

Elisabeth und Erhard aus Aalen, Baden-Württemberg - Bike & Drive Reise mit MTBs am 21.05.16  - 14 Tage 

Sehr geehrter Herr Hernandez,
wenn auch sehr spät, möchte ich Ihnen noch eine Rückmeldung mit ein paar Bildern zu unserer individuellen Radreise im Mai 2016 in Andalusien geben. 
Die Reise war ein wunderbares Erlebnis für uns, die richtige Mischung aus Radfahren auf den "Via verdes" in der Natur und tollen Landschaft von Andalusien und der Kultur der Städte wie Granada, Cordoba, Sevilla ....

Alles hat wunderbar geklappt, die Mountainbikes, das Auto, die Hotels, die Betreuung von Ihnen davor und in Malaga.
Was uns sehr gefallen hat, waren die sehr schön gelegenen Hotels mit guter Küche, die wir über Ihre Agentur gebucht haben.

Alles in allem würden wir die Reise genauso wiederbuchen, vielleicht mit noch mehr Zeit im Hotel "Almunia del Valle" in der Sierra Nevada, was 
ein absolutes Highlight war.

Vielen Dank für Ihre gute Organisation!
Herzliche Grüße aus Deutschland
Elisabeth und Erhard Zwettler

Wolfgang und Patricia Ilg aus Bad-Heilbrunn Andalusienreise Bike & Drive "Land und Fahrrad" 26.05. - 03.06.16 

Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr nett und aufmerksam,
individuelle Wünsche waren überhaupt kein Problem.

Hätten Sie Verbesserungsvorschläge? Da gibt's eigentlich nichts, was man noch besser machen könnte!
Bitte verfassen Sie einen kleinen Leserbrief mit Ihren Eindrücken, Erfahrungen und das, was Ihnen an Andalusien am besten gefallen hat: Uns hat dieser Kombi-urlaub (Rad+Auto) sehr gut gefallen. Die Lage der Hotels war super ausgewählt, man konnte die Altstädte zu Fuss erreichen, bis auf Cordoba, und dort war es mit dem Bus kein Problem.Selbst mit dem Fiat Doblo konnte man immer in die Parkgaragen oder -plätze fahren, in Carmona war es etwas abenteuerlich, aber ok. Die Radstrecken waren sehr schön und auch die Ausgangspunkte gut zufinden. Super Service, Super Urlaub. DANKE Miguel!

Robert und Helga Prazak aus Wien - Mietwagenrundreise mit Fahrrad vom 08.06. bis 25.06.16 - Leserbrief

Sehr geehrte Frau Meyer, sehr geehrtes Reiseland-Andalusien Team!

Wir sind gestern von unserem Urlaub zurückgekommen und möchten uns herzlich bei Ihnen allen bedanken! Es hat alles von Anfang bis Ende problemlos funktioniert!
- Sehr gute Auswahl der Reiseroute nach unserer Zeitrahmen-Vorgabe (gute Kombination Radfahren und Besichtigen, speziell für uns als bis dahin Andalusien-Neulinge)
 -  Hotels sowohl von der Lage als auch von der Ausstattung mehr als zufriedenstellend. Falls mal nicht im Zentrum bzw. nahe bei Sehenswürdigkeiten waren sie mit Öffis ganz easy zu erreichen.
 Und bei 37°C vom Hotel ins Zentrum (Antequera) zu laufen (ohnedies grade mal nur 20 Minuten) war eine lustige und neue Erfahrung für uns (die nur wir entschieden haben, weil wir die Siesta nicht abwarten konnten) - da war dann viel Wasser nötig.
-  Sehr freundliche und hilfreiche Übergabe der Fahrräder (danke auch für die wichtigen Tipps dabei!) im Hotel und völlig problemlose Rückgabe in der Station (leider habe ich meine GPS Fahrradhalterung nicht von dem größeren Rad abmontiert, mein Fehler).
-  Qualität und Ausstattung der Räder einwandfrei!
-  Die Via Verdes sind echt lohnenswert (mit Ausnahme der V.V. Campina, die wir nicht beurteilen können, da wir sie zu Gunsten Sightseeing in Cordoba nicht gemacht haben)! Landschaftliche Vielfalt, Streckenführung (die Bahn fährt zwangsläufig abseits der üblichen Straßen J), Qualität der Wege (Beschilderung, Straßenbelag (zumindest fast immer), beleuchtete Tunnels (Radlampe unbedingt, Stirnlampe (wir hatten welche) nicht unbedingt), etc.
-  Andalusien ist echt ein Radfahrer-Land. Auch wenn es uns nicht betrifft, waren wir von der großen Zahl Straßenfahrer beeindruckt, die wir zu wirklich jeder Tageszeit sehen konnten (da gab es auch keine Siesta). Nicht umsonst die vielen Straßenschilder, die Rücksicht auf die Radfahrer einmahnen. Super!
-  Danke für die Tipps zu den Mietautos (u.a. Full Package!). Autos voll OK, problemlose Übernahme und Übergabe (im Gegensatz zu and eren Mietern).
-  Danke auch für den Navi-Tipp. Wir haben unser Navi aus Österreich mitgenommen und es war SEHR hilfreich. Wer keins hat und auch mal abseits der großen Straßen unterwegs sein will (was schnell mal vorkommt) ist mit zusätzlichem Mieten wirklich gut bedient! Z.B. kleinere Städte wie Antequera oder Carmona sehen auf dem Google Maps Ausdruck ganz anders aus, als wenn man dann vor Ort in den schmalen Gassen das Hotel finden will. 
-  Vor der Reise das umfangreiche und detaillierte Info-Paket war super! Wir haben alles mitgenommen und es hat unterwegs sehr geholfen!!!
Es tut mir leid, dass wir vergessen haben, die Straßenkarte zurückzugeben. Da sie von uns auch dankbar gebraucht wurde, werde ich sie an kleineren Stellen kleben müssen und Ihnen natürlich mit der Post schicken. Sorry!
Wir haben diese Reise sehr genossen und werden Sie gerne weiter empfehlen!
Herzlichen Dank und herzliche Grüße aus Wien

Helga & Robert Pražak


Löwenfahrt - Verein Löwenfahrt aus Lachen am Zürichsee in der Schweiz, Rennrad-Rundreise vom 12.05. bis 22.05.16

Hallo Miguel

Endlich kann ich den Artikel aus der Regionalzeitung zustellen. Hoffentlich macht das etwa so Freude, wie wir das auf der tollen Rundreise erleben durften. Noch jetzt, zwei Monate nach der Reise schwärmen die Löwen davon. 

Herzliche Grüsse vom Zürichsee

Verein Löwenfahrt

Thomas Kälin & Elisabeth Spiess   --- Zum Zeitungsbericht... ---

 

Ehepaar Knör aus München; Standort- und Mietwagenrundreise mit Rennräder Bike & Drive 10.04. bis 30.04.16

Bemerkungen zum Veranstalter: Sehr kompetent und hilfsbereit. Perfekte Unterlagen. Problemlose Abwicklung.

Kommentar zum Internet-Portal: Sehr informativ, etwas verschachtelt.

Bemerkungen zum Hotel: Alle wie beschrieben. Keine großen Ausreißer.

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Rennräder passend und gut eingestellt. Radstrecken umfangreich.

Leserbrief:

Ein ausgiebiger Rennradurlaub in Andalusien war schon länger auf der Wunschliste. Nach ausführlichen Recherchen hatten wir neben einem zeitlichen Rahmen (3 Wochen im April) auch bestimmte Gebiete mit abwechslungsreichen Tourenmöglichkeiten und einigen kulturellen Highlights im Visier. Flug und Mietauto (Fiat Doblo) hatten wir bereits gebucht und bei der Organisation des Reiseablaufs, der Reservierung von Rennrädern und Buchung von Hotels sind wir auf Miguel Hernandez von andalusienradreisen.com gestoßen.
Auf Basis unseres Entwurfs hat er dann ein detailliertes Angebot für eine Standort- und Mietwagenrundreise mit diversen Rennradtouren in Andalusien erstellt. Insbesondere die vorgeschlagenen Hotels, der Reiseverlauf und die Rennradtouren entsprachen unseren Vorstellungen. Via E-Mail und Telefon haben wir dann noch zusammen einige Modifikationen eingearbeitet und das Ergebnis war schlicht und einfach PERFECTO für unsere individuellen Ansprüche!

Als dann die Reiseunterlagen kamen waren wir sehr positiv überrascht! Die ausführlichen Reiseunterlagen und Straßenkarten sehr gut abgestimmt und die Vorschläge für den Download von Rennradtouren über www.wikiloc.com ausgezeichnet. Solch einen äußerst nützlichen Service hatten wir noch nirgendwo genießen können – Chapeau Miguel!

Das Ergebnis waren drei herrliche und abwechslungsreiche Urlaubswochen in Andalusien (Playas de Vera, Granada, Cordoba, Sevilla, Ronda, Benalmadena). Alles geplante und erwartete konnte problemlos umgesetzt werden, ergänzt durch viele neue unerwartete Eindrücke und Erlebnisse. Beeindruckend die vielen Touren-Möglichkeiten in unterschiedlichstem Terrain, z.B. die großartige Umgebung in der Wüste Tabernas mit perfekten Rennrad-Pässen wie dem Puerto de Velefique, im Hinterland.

Die Gegend um die Playas de Vera / Mojacar ist ein perfekter Standort für Rennradtouren, gerade im April äußerst ruhig, kaum Verkehr, perfekte Straßenverhältnisse und Super-Terrain wie kilometerlange Fahrten durch blühende und duftende Orangenplantagen oder traumhafte Küstenabschnitte. Insbesondere in Kombination mit dem unkomplizierten Fiat Dobo Rennradtransport ergeben sich mannigfaltige Tourenmöglichkeiten. Dies gilt auch für den Standort Benalmadena mit Zugriff auf das Tourengebiet um Ronda und Grazalema!

Alle vorgebuchten Hotels entsprachen den Beschreibungen. Liegt es in der Innenstadt ist der Charakter natürlich ein anderer als im Grünen. So wurden wir für den miesen Ausblick in Granada (Hauswand) mit einer Parklandschaft in Cordoba entschädigt! In Benalmadena hatten wir die beiden Rennräder auf dem Balkon, trotzdem problemloser Transport mit dem Lift, Super Ausblick und großzügiger Schlaf- und Wohnraum.

Was noch anzumerken ist: Die beiden Rennräder waren sehr gut eingestellt und für unsere Unternehmungen gut geeignet. Neben dem Radeln gab es Kultur in Hülle und Fülle sowie drei Wochen hervorragende abwechslungsreiche Speisen und Getränke! Wir kommen sicher wieder – es gibt noch viel zu tun.

Tim Alshut und Tino Baum aus Taucha - Transandalusien am 23.04. bis 30.04. - Radrundreise 

Bemerkungen zum Veranstalter: klare Vertragsgestaltung, proffesionelle Korrespondenz, umfangreiche UnterlagenKommentar zum Internet-Portal: übersichtlicher Internetauftritt mit hohem Informationsgehalt - Bemerkungen zum Hotel: Zentrale Lage der durchweg gut ausgewählten Hotels, wir haben uns sehr wohl gefühlt - Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: gute Räder und ruhige Nebenstraßen bzw. Wege , zugeschicktes Karten Material zweckmäßig

Unsere 7 Tage mit dem Rad durch Andalusien waren sehr gelungen. Wir fuhren auf ruhigen Wegen bzw. Nebenstraßen fast ohne Autoverkehr. Die Strecke war gut ausgewählt und mittels Handy- Navi bzw. Kartenausdrucken leicht zu finden. Wir haben uns nie verfahren. Die Abschnitte von 50-75 km waren nicht zu lang, so dass wir nicht zu spät im nächsten Hotel waren. Die Hotel waren sehr gut ausgewählt und recht zentral. So waren wir Abends schnell im Zentrum ohne lange Fußmärsche. Organisation und Korrespondens sind proffessionell. Wir fühlten uns gut aufgehoben bei dem Reiseveranstalter.

 

Gruppenreise - Radcamp des Radclubs Frankenmarkt aus Österreich in Benalmadena, Costa del Sol am 09.04. - 16.04.16

Hallo,
Ich möchte mich im Namen des Radclubs Frankenmarkt für das perfekt organisierte Trainingslager sehr herzlich bedanken. Für uns war Andalusien Neuland zum radfahren, da wir die Jahre zuvor immer in Mallorca waren. Und wir haben gemerkt, dass die Gegend um Malaga eine super Rennradgegend ist.

Wir waren mit allen superzufrieden (die Leihräder, das Hotel, die vorgeschlagenen Touren). Ich kann im Namen von den mitgereisten Mitgliedern sagen, dass wir Andalusien sicher wieder besuchen werden.

mfg
Zallinger Markus, RC Frankenmarkt  Link zum RC-Reisebericht: http://www.radclub-frankenmarkt.at/galerie-berichte/

 

Adrian Eggenberger und Christan Ann Bahler - Radreise Berge & Meer in der Provinz Malaga 02.04. - 09.04.16 

Bemerkungen zum Veranstalter: Haben die ausführlichen Reiseunterlagen (insbesondere GPS-Daten und Reisebroschüren) sehr geschätzt.

Bemerkungen zum Hotel: Uns hat das Hotel Silken und La Garaganta sehr gefallen, das Hotel La Vinuela war traumhaft. Die beiden anderen waren ok.

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Die Strecken waren sehr gut gewählt, landschaftlich sehr schön (mit schönen Dörfern) auf sehr wenig befahrenen Strassen.

Leserbrief mit Ihren Eindrücken der Reise verfassen: Vielen Dank Miguel, alles hat wunderbar geklappt. Super Service mit der Fahrradabgabe im Hotel und perfekt dokumentierte Reise. Die Streckenwahl war super, wenig befahrene Strassen, abwechslungsreich, in einer wunderschönen Landschaft (und die wenigen Autos waren sehr rücksichtsvoll gegenüber uns Fahrradfahrer).

 

Siegfried und Josefa Tatzreiter - Lindtner Peter und Antonia; Specialtour Andalusien - Sierra de Cadiz 28.03. - 11.04.16

Bemerkungen zum Veranstalter: Geht sehr individuell auf Wünsche ein

Vier Österreicher durch die grosse Wanderdüne...

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf: Es wurden auch
Alternativen aufgezeigt und GPS Daten geliefert.

Leserbrief: Unsere Radreisen wurde von Miguel sehr individuell gestaltet und die Routenführung genau unseren Wünschen angepasst. Organisatorisch hat alles hervorragend geklappt, inclusive der Bus- und Bahntransfers. Auch die Besorgung der Tickets für die Alhambra im Vorfeld war vorteilhaft. Die Lage der Hotels war gut gewählt.


Daniela und Albin Rötheli aus Sursee in der Schweiz - Transandalusien 29.03. bis 08.04.16 

Grüezi Herr Hernandez, 

alle Reiseverbindungen haben geklappt und wir sind gut in der Schweiz angekommen. Gerne geben wir ihnen ein Feedback unserer Reise:

Unterlagen und Betreuung: Die detaillierten Unterlagen der Reise waren sehr hilfreich. Die Routen auf dem GPS-Gerät waren präzise. Bei ihrem persönlichen Besuch in Antequera konnten sie uns noch den einen oder anderen Tipp geben. Zudem haben wir diese private Betreuung sehr geschätzt!!

Tourverlauf: Der Verlauf der Route ist in unseren Augen sehr gut gewählt. Die Distanzen sind ideal und die Abwechslung der weitläufigen Landschaften nimmt man bei diesem Tempo wahr. Die Strassenverhältnisse lassen vielfach – gerade mit beidseitigen Satteltaschen -  ein entspanntes Fahren nicht zu. So haben wir – vor allem auch wegen dem leichten Regen am Sonntag – auf der Strecke von Granada nach Ecija die Nebenstrassen benutzt. Der Montag fiel dann buchstäblich ganz ins Wasser und wir benutzten den Bus nach Carmona. (Danke nochmals für den Fahrplan!) Für die Strecke nach Sevilla war auf ein Befahren der Feldwege – wegen den durchnässten Böden - nicht zu denken. So sind wir dann wieder über die Autostrasse ganz bequem bis zum Hotel – dem GPS-Gerät sei Dank – gefahren. Sevilla ist mit seinen Radwegen eine geniale Velo-Stadt!  

Hotels: Alle Hotels wiesen einen sehr guten Standard auf. Unterschiede gab es natürlich. Aber wir haben festgestellt, dass die von Ihnen gewählten Hotels in den einzelnen Städten sicher zu den Besten gehören. Auch die Lage der Hotels ist optimal.Einzig in Cordoba fanden wir die Standortwahl nicht ideal. Das Hotel liegt fast 5 km vom Zentrum entfernt. Nach der Hotelankunft hat man dann wenig Lust mit dem Rad nochmals in die Stadt hinunter zu fahren um die Sehenswürdigkeiten zu besuchen und diese Distanz inkl. den 130 Höhenmetern beim Heimfahren nochmals unter die Räder zu nehmen. Zudem sind die Busverbindungen am Wochenende nur alle 30 Minuten, ohne fixen Fahrplan! Wenn man nur einen Tag zur Verfügung hat, verliert man mit dem Warten und der 20-minütigen Busfahrt viel Zeit. So bleiben dann halt nur noch die Taxis übrig. Hier wäre ein Hotel in Zentrumnähe sicher die bessere Lösung, zudem das Schwimmbad um diese Jahreszeit noch nicht in Betrieb ist. Auf der ganzen Strecke waren übrigens die Schwimmbassins (ausser in Antquera) noch nicht in Betrieb.

Räder: Mit den beiden Räder haben wir uns bestens angefreundet. Sie haben gute Laufeigenschaften. Der Akku des E-Bikes wurde jeweils kaum bis zur Hälfte genutzt. Die fehlende Fahrrad-Pumpe (die wir glücklicherweise nie gebraucht haben!) haben wir gekauft (12 Euro) und am Fahrrad „gratis“ dem Bike-Verleih überlassen! Ihre nützliche (!) grosse Strassenkarte ist im Bike-Verleih in Ihrem privaten Kasten hinterlegt. 

 FAZIT: Eine tolle Fahrradreise, bei der man eindrücklich die Landschaft , aber vor allem auch die historischen Monumente und die heute lebendigen Städte Andalusiens bewusst erleben kann.

Wir danken ihnen herzlich für ihre Bemühungen und können Sie nur weiterempfehlen!!!

 

Peter und Stefanie Mor in Nürnberg - Bike & Drive Radreise - 15 Tagen (10.10. - 24.10.15)

Leserbrief: Wir hatten eine wunderschöne Reise mit dem Auto und Fahrrad durch Andalusien. Vielen Dank dafür. Die Organisation der Reise im Vorfeld verlief problemlos, auchunsere individuellen Wünsche wurden zu 100% erfüllt. Der Service vor Ort war ausgezeichnet, die Fahrräder wurden zum Hotel gebracht und abgeholt, zur jeder Tages- und Nachtzeit stand Miguel mit Rat und Tat zur Seite. Die ausgewählten Fahrradstrecken waren abwechslungsreich und mit Mountainbikes sehr gut zu fahren. Besonders gut haben uns die Rundfahrt Rio Darro Granada und die Via Verde de la sierra, Puerto Serrano-Olvera mit mit ihren 30 Tunneln gefallen. Die Mischung zwischen Kultur und Natur war perfekt. Der Badeaufenthalt an der costa del sol am Ende unserer Rundreise war der krönende Abschluss.

Es war eine super Reise, die wir nur empfehlen können.


Rainer und Barbara Hellbach aus Bremen - Radreise Transandalusien 12.09. -23.09.15 

Leserbrief: Der Reiseverlauf ist eine gelungene Mischung unterschiedlicher Wegführungen und Orte. Man bekommt einen wunderbaren Eindruck von der Einmaligkeit
Andalusiens. Der Wechsel von weiten Wegen, unendlichen Horizonten und den andalusischen Städten hat einen außergewöhnlichen Reiz. Die wunderbaren Hotels

waren ein Genuss und Erholung pur.

Bemerkung zum Fahrrad/Streckenverlauf/Hotels: Die Fahrräder waren für den Zweck ok. Robust und einfach im Handling. Die Hotels waren von ausgezeichnetem Standard, individuell. Gute Lage. Veranstalter: Total nette Leute. Zugewandt, unterstützen in jeder Phase der Reise. Immer ansprechbar


Yvonne und Christian Fahmüller aus Eichenau - Radreise mit dem Mietauto und Fahrrad vom 20.09. bis 01.10.15

Insgesamt war es eine sehr gute Idee diesen Urlaub zu buchen:
Die initiale Buchung inklusive Änderungen (Verlängerungsnächte in Cordoba, Sevilla und Torremolinos) ging schnell und ohne Probleme. Bei der Zusendung der Reiseunterlagen war ich anfangs etwas enttäuscht nicht mehr Informationen bzw. Empfehlungen (welcher der genannten Einstiege in die Via verde ist besonders zu empfehlen, welche Streckenabschnitte sind besonders schön etc)zu bekommen und forschte viel im Internet und in diversen Reiseführern mit zum Teil nur unbefriedigenden Antworten. Wett gemacht wurde dies an unserem ersten Tag, als wir herzlich von Miguel in unserem ersten Hotel in Malaga empfangen wurden und alle unsere Fragen beantwortet wurden und er dort auch Tipps zu den verschiedenen Ausflügen und Städten gab.
Insgesamt war der Urlaub eine gelungene Mischung aus Stadtbesichtigungen bzw. Kultur- und Landschafseindrücken, die wir mit dem Fahrrad machen konnten. Ein großer Vorteil von der Kombination eines großen Autos und Fahrrad im Gegensatz zu einem Fahrradurlaub ohne Auto (den wir sehr zu schätzen wussten :-) ist, dass man wirklich nur zum Spaß Rad fährt und die nötigen Strecken zwischen den Unterkünften mit dem Auto zurücklegt und auch nur das nötigste Gepäck auf dem Fahrrad mitführen muss - der Rest bleibt einfach im Auto. Das Ein- und Ausladen aus dem Auto funktioniert gut ohne dass man zum Beispiel die Vorderräder demontieren muss.
Unserer Meinung nach die schönste Strecke war die Via verde de la Sierra norte, den nettesten Stadtflair hatte Sevilla und die Nominierung des schönsten Hotels teilen sich das Hotel "Ayre" in Cordoba und Hotel "Posado del Moro" in Cazalla de la Sierra.
Wir waren sehr zufrieden und sind gut erholt mit vielen schönen Eindrücken aus unserem Urlaub zurück gekommen. Vielen Dank!


Ella Lapp und Alexander Litaschow aus Nittendorf - Radreise Transandalusien 28.08.  bis 12.09.15


Bemerkungen zum Hotel: Die Hotels sind sehr, sehr gut!!!Bemerkungen zum Veranstalter: sehr gut organisierte Reise mit Rücksicht auf eigene Wünsche, z.B. Eintrittskarten
Fahrrad/Streckenverlauf: Fahrräder sind gut, keine Probleme mit Gepäck( Ortlieb-Taschen). Via Verde landschaftlich sehr schön!
Eine sehr gute Fahrradtour. Großartige Städte und Städtchen, abwecklungsreiche Landschaft, freundliche und hilfsbereite Leute. Sonne pur!!!
Ich habe mir Andalusien so vorgestellt und so war es  auch!!! Super Urlaub!

 

 

Rene Brandt und Annette Hass, Michendorf - Bike & Drive Mietwagenrundreise 01. - 12. Juni 2016

Wir haben eine große individuell abgestimmte Rundreise gewählt - Granada, Cordoba, Sevilla, Ronda, Altlantik und zum Abschluss Malaga. Bedingt durch die Reisezeit (Juni) und die hohen Temperaturen haben wir die ien oder andere Streckenempfehlung fürs Rad nicht wahrgenommen. Insgesamt haben wir einen unvergesslichen Gesamteindruck gewonnen und werden sicher, wenn möglich im Frühjahr, Andalusiens vertiefend erkunden. Danke für die unkomplizierte und entspannte Vorbereitung und Abwicklung.


A. Kersting-Illetschek aus Dortmund - Bike & Drive Standortreise 25.05. bis 04.06.15 - (Trekkingbikes) 

Aus dem FragebogenBemerkungen zum Veranstalter: kompetent, freundlich und zu jederzeit hilfsbereit

Wir hatten einen entpannten Urlaub. Dadurch, dass wir auch viele Autokilometer zurückgelegt haben, haben wir vom Land natürlich auch sehr viel gesehen. Trotzdem würden wir uns das nächste Mal für eine Radrundreise entscheiden, da wir dann doch mehr mit dem Rad unterwegs gewesen wären. Der Mietwagen war super und auch die Abwicklung mit dem Anbieter (Malaga com.) komplikationslos. Wir möchten uns nochmals bei Herrn Hernandez bedanken für die komplikationslose Abwicklung und wünschen Andalusien Reisen noch viel Erfolg.

U. Wiehl-Schlenker und Wolfgang aus Rottenburg-Wurmlingen - Bike & Drive mit Strandaufenthalt Costa de la Luz 09.05. - 24.05.15 

Aus dem Fragebogen: Bemerkungen zum Veranstalter: sehr gut in der Abwicklung und auch bei aufkommenden Fragen , sehr individuell, tolle Reise gute Planung und Unterstützung, flexibel bei Änderungen, wir können Sie auf alle Fälle weiterempfehlen.

Liebe Herr Hernandez, die Reise war sehr gut geplant und wir haben uns super unterstützt gefühlt. Ich habe meine Anmerkungen im On-Line eingegeben. Vielleicht bis in 2 Jahren , wir waren sicherlich nicht zum letzten Mal in Andalusien. Vielleicht das nächste Mal nur per Fahrrad. Mit freundlichen Grüßen Ursula Wiehl-Schlenker

M. Mutzner und R. Henzelmann in Spiez/Schweiz - Transandalusien-mit Anschlussreise vom 15.05. bis 28.05.15

Hallo Miguel. Wir sind wieder zurück in der Schweiz und haben die Zeit in Andalusien sehr genossenUnsere Velotour war trotz der Hitze ein Erfolg. Wir haben Deinen Rat befolgt und haben die Etappen ab und zu abgekürzt und den klimatisierten Bus genommen. Das hat sehr gut geklappt. Wir haben uns im Hotel nach dem Busfahrplan erkundigt und unsere Etappen dem Fahrplan angepasst. Meistens sind wir bereits um 7 Uhr aufs Fahrrad gestiegen und haben anstatt des Frühstücks eine Lunchbox erhalten. Normalerweise haben wir auch nichts bezahlt für den Transport der Fahrräder, nur von Cordobà aus mussten wir für die Fahrräder ein Personenticket lösen.

Auch die Hotels waren alle sehr schön. Am besten hat uns das in Carmona gefallen! – Das Hotel in Ejica war sehr speziell und der Umbau aus unserer Sicht eher geschmacklos … aber es war trotzdem ein Erlebnis dort zu sein. Alles hat sehr gut geklappt (nur etwas hat gefehlt: die Fahrradhelme!!! wurden einmal von der Polizei angehalten und ermahnt! Sie haben uns mit einer Busse von 200 Euro gedroht, aber wir haben den Schweizer Charme ausgespielt .… ).

Wir werden Andalusien Reisen gerne weiter empfehlen. Ich wünsche Dir einen nicht allzu heissen andalusischen Sommer. Freundliche Grüsse    Margrit und Rolf

 

Helga und Hadi Medam aus Erfringen-Kirchen - Gruppenradreise am 11.04.2016 

Wir sind die „Wiederholungstäter“. Unsere erste Andalusien-Radreise 2014 mit Miguel war so abwechslungsreich und gut organisiert, dass wir 2015 unsere Eindrücke einfach nochmal festigen und weitere sammeln mussten. Leider war unsere Gruppe auf nur 4 Leute geschrumpft, aber umso individueller konnte auf unsere Wünsche eingegangen werden. 

Es war wieder toll – wir waren rundum zufrieden und werden uns auch beim nächsten mal den Luxus einer Gruppenreise gönnen. Die Vorteile, einen ortskundigen, spanisch sprechenden Busfahrer und Organisator dabei zu haben, sind die Mehrkosten allemal wert.

Highlights waren auch diesmal wieder einige Hotels und natürlich die Picknicks. Ganz besonders gefreut haben wir uns über die neuen Räder und e-bikes.

 

Harald Harmjans aus Kleinamachnow - 09.04. - 24.04.15 Radreise Transandalusien

Die Organisation und Vorbereitung der Reise waren hervorragend. Besser lässt sich das kaum noch machen! Eine so reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft hatten wir nicht erwartet. Die Hotels waren hervorragend ausgewählt. Die landestypische Küche ist sehr schmackhaft, Brot und Olivenöl gehören unbedingt zu jeder Mahlazeit dazu. Die Orte, in denen wir Station gemacht haben, waren historisch und baulich sehr interessant.

R. und F. Reininghaus - Geführte Gruppenreise vom 11.04. - 18.04.15 - Mit dem Kleinbus und Fahrrad durch Andalusien

Die Organisation für unsere kleine Gruppe war sehr gut und sehr flexibel, die Hotels gut, die Fahrräder super, und der ganze Urlaub war toll, schon auf Grund von Miguels Insiderwissen, von dem wir profitieren konnten. Wir sind gekommen, um Andalusien kennenzulernen und haben in Miguel einen Freund gefunden, der wirklich alles getan hat, um uns eine schöne Urlaubswoche zu bieten. Roland & Franziska aus Falkensee bei Berlin

S. Krintzinger und B. Oestringer in Müllheim- Selbstgeführte Radreise "Transandalusien" 07. 04. bis 21.04.15  

Die Transandalusien-Radreise war ein Volltreffer! Wir hatten ausreichedn Zeit zum Radeln und Besichtigen der kleinen und großen bekannten Städte in Andalusien und das zu einer Zeit, wo alles blüht! Es war in jeder Hinsicht sehr entspannend und anregend zugleich. Die 29er MTBs waren für das Terrain absolut geeignet. Die Zusatzetappe von Sevilla nach Ronda über die Via Verde de la Sierra war die schönste, aber auch die anspruchsvollste Etappe. Bei einer richtigen Radpanne war Miguel innerhalb kurzer Zeit mit einem Ersatzrad zur Stelle. Super und Danke! Wir könnnen den Veranstalter und die Tour nur empfehlen!

Die Reise und die entsprechenden vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Reiseunterlagen waren sorgsam und detailliert vorbereitet. Die ausgesuchten Radstrecken sowie die vorgebuchten Hotels entsprachen allesamt den Beschreibungen. Bei einem schwerwiegenden Raddefekt war Miguel Hernandes "Retter in der Not" und stellte innerhalb kürzester Zeit ein Ersatzrad zur Verfügung, so dass die Reise ohne große Verzögerung fortgesetzt werden konnte. Vielen Dank nochmals dafür an Miguel!
Andalusien mit dem Fahrrad zu bereisen kann ich wirklich nur empfehlen, insbesondere für Menschen die die Landschaft und die Menschen die in diesem Land leben wahrhaftig wahrnehmen möchten!!  V.G. Bernhard

R.H. und P.H. aus Traunstein – Bike & Drive 10. – 21. April 2015

Hallo Herr Hernandez, wir sind wieder gut in Deutschland angekommen. Nochmals Kompliment unsererseits. Der Urlaub war bestens organisiert und hat uns viel Freude bereitet. Auch die letzten Tage in Torremonilos waren dank des guten Wetters sehr erholsam. Die Rückgabe des PKW verlief komplikationslos. Wir gaben nur den Schlüssel ab und das wars dann.

Janine Bosshardt und U. Kelemen - Schwerzenbach, Schweiz 27.12. bis 04.01.15 Bike & Drive-Reise

Leider war es zum Radfahren viel zu kalt, so dass wir nur eine Strecke radeln konnten. Diese hat uns aber sehr gut gefallen. Wir fühlten uns jederzeit gut aufgehoben und betreut. Alles hat prima geklappt. Wir können den Veranstalter Andalusien Reisen mit gutem Gewissen weiter empfehlen. Der Aufenthalt im Parador in Ronda hat uns sehr gut gefallen. Das nächste Mal würden wir überall Paradores buchen und dafür gerne einen Aufpreis bezahlen.

Karl Seitzinger & Sozius aus Kelowna; Kanada  - Transandalusien mit dem Fahrrad  vom 01.11. bis 10.11.14

"Kürz und bündig": Die Radreise war sehr gut vorbereitet, die Fahrraeder waren erstklassig, die Hotels groesstenteils sehr gut gewaehlt.

Ehepaar Bielor aus Heusenstamm – Fahrradreise Transandalusien 01. - 14. Oktober 2014

Die Vorbereitung der Reise war echt super. Herr Hernández hat immer sehr schnell auf unsere Anfragen reagiert. Die Reiseunterlagen lagen sehr schnell per Mail vor und wurden anschließend noch mit der Post geschickt. Die Abholung am Flughafen und der Transport nach Granada haben problemlos geklappt. Wir haben die zwei Tage Granada zusätzlich zu der angebotenen Radreise gebucht und es war sehr beindruckend die Alhambra zu besichtigen. Die Karten für die Besichtigung der Alhambra hatten wir in Vorfeld von Andalusien Reisen besorgen lassen, so dass wir ohne große Wartezeit mit der Besichtigung beginnen konnten. Unser Fazit: wenn man die Alhambra noch nicht gesehen hat, sollte man die Tage Granada auf jeden Fall buchen.
Die Reise war von Andalusien Reisen gut beschrieben. Wir haben auf der Tour in sehr schönen kleinen Orten übernachtet die Hotels lagen sehr zentral, außer in Sevilla. Hier hätten wir uns noch eine Alternative gewünscht, ein etwas kleineres Hotel und näher am Zentrum. Wir haben auf dieser Tour sehr viel gesehen, die zusätzlichen Tage in Cordoba und Sevilla waren sehr lohnenswert. 

M. und E. Capraro aus CH-Auenstein  am 29.09. bis 08.10.2014 (Sehen Sie hierzu auch Fotos und Kommentare in unserem Gästeforum...)

Die Reise war ein super Erlebnis. Natur und Kultur vom Feinsten. Die Reise eignet sich für alle, die nicht die Herausforderung beim Velo fahren suchen sondern sich an Natur, an der Kultur und an der grossartigen Architektur der Städte freuen. Die meisten Fahrradtouren (ausgenommen Rundtouren) konnten in der Länge selber gestaltet werden. Ein Abstecher in ein Dorf oder zu Fuss auf einen Hügel um die Aussicht zu geniessen, je nach Lust und Laune.
Schon die Vorbereitung für die Reise hat viel Spass gemacht. Ein GPS ist fast ein MUSS. Wenn man die wichtigen Punkte wie Ausgangspunkte für die Fahrradtouren und die Hotels auf dem GPS einträgt kann man viel Zeit sparen. Die grossen Städte haben es in sich. Der Service von Andalusien-Reisen war hervorragend. Man fühlte sich nie alleine. Wir hatten die Telefonnummer von Herr Hernandez auf dessen Hilfe man 100%ig zählen konnte. Wir brauchten sie aber nie.

Dirk Lüders aus Seelze - 25.09. bis 09.10.14 Bike & Drive Reise 

Andalusienreisen ist sehr zu empfehlen. Alles wurde gut organisiert, die Hotels in Malaga, Antequera, Cordoba, Carmona, Sevilla und Ronda waren wirklich klasse und jedes sehr individuell. Die Übergabe von Mietwagen und MTB's funktionierte reibungslos, dann ging es los mit jedem Tag Sonne. Den Mietwagen kann man unbesorgt überall stehen lassen und seine Touren fahren. Wertsachen natürlich (wie in Deutschland..) mitnehmen. Die Menschen entlang der Verdes sind sehr freundlich und hilfsbereit, das haben wir auch in den Städten erlebt. Es war eine Reise, die wir jederzeit wieder buchen würden.

Nico und Steffi aus Stuttgart, 25.05. bis 05.06.2014 - Radrundreise vom Mittelmeer zur Atlantikküste 

Vielen Dank für die wunderschön zusammengestellte Radtour durch Andalusien! Sowohl das Landesinnere als auch die Küstenstrecke waren absolut sehenswert. Hotels und Fahrräder waren top! Via Verdes hatten sehr unterschiedl. Qualität - Miguel hat aber gute Tipps dazu gegeben. (Fotos und Kommentare im Gästeforum...)

Helga Medam, Erfringen-Kirchen, 03. Mai 2014 - Gruppen-Radreise

Das war ein sehr erlebnisreicher, vielseitiger Urlaub mit einer Reiseleitung, die auf alle unsere Wünsche eingegangen ist. Besonders schön war die Lagune und das Picknick war klasse. Wir haben sehr viel gesehen und wissen jetzt, dass das noch nicht reicht. Wir kommen wieder!

Susanne Sabrautzki aus Odenthal, 28. April 2014

Wir hatten eine individuelle Radrundreise über 10 Tage im Frühjahr gebucht. Bei der Zusammenstellung der Reiseroute und der Fahrradtouren hat Herr Hernandez mehrmals unsere Wünsche eingearbeitet und uns mehrere Vorschläge gemacht. Dafür vielen Dank. Die Reise hat genau auf unsere Bedürfnisse gepasst. Wir waren überrascht, wie gut alles geklappt und gepasst hat. Von der schnellen Übergabe des Autos, der Auswahl der Hotels, der persönlichen Übergabe den neuen Mountenbikes, der Fahrradtouren waren wir sehr angetan. Besonders haben uns die Touren in den Bergen von Málaga, die Rundfahrt in der Sierra del Norte und der Via Verde de La Sierra gefallen. Die Hotels waren sehr unterschiedlich von ihren Standards. Andalusien bietet viele unterschiedliche Landschaften, tolle Städte und einen sympathischen Lebensstil. So haben wir uns sehr wohl gefühlt und noch viele Wünsche für weitere Reisen, sicher gerne wieder mit Andalusienreisen. Vielen Dank!

Herr Dr. Michael Zündorf und seine Frau aus Ibbenbüren, 15. Februar 2014

Gut organisierte Reise, z.B. problemloser Transfer vom Flughafen zur Autovermietung, Übergabe des Mietfahrzeugs ohne Verzögerung, ebenso unproblematische Übergabe/Rückgabe der Fahrräder am Hotel, Fahrräder ohne Beanstandung, im Vorfeld gut ausgearbeitete Fahrradrouten per Post und mail zugesandt, freundlicher Service. Fazit: wiederholenswert!

Ehepaar Dr. Linder aus Seeboden (Österreich), 23. September 2013:

Unsere Rundreise mit dem Mietwagen und Rädern quer durch Andalusien war eine absolute Bereicherung. Die Mischung aus Land- und Stadthotels war perfekt, die Fahrradstrecken leicht zu fahren und die Landschaft beeindruckend. Wir möchten uns bei Ihnen für die schöne Reise bedanken!

Walter M. aus Nürnberg - Radreise in der Gruppe, 28. May 2013:

Nochmals herzlichen Dank für den guten Einsatz der Mitarbeiter und die gute Organisation. Alle Teilnehmer waren von den Städten und den Fahrradstrecken total begeistert. Die Fahrräder waren super und der Bus hat uns heil und bequem überall hingefahren. Ganz besonders haben uns die Hotels in Carmona und Sevilla gefallen. Das Picknick auf der Tour in der Sierra von Sevilla war einmalig. Wir werden Euch auf jeden Fall weiterempfehlen!

P. Müller aus Kassel, 03. November 2012:

Unsere Mietwagenrundreise war perfekt! Morgens fahrradfahren und nachmittags Kultur erleben - genau das richtige für uns. Die Fahrradstrecken sind sehr gut gekennzeichnet und ganz gemütlich zu befahren. Besonders hat uns die Strecke bei Olvera gefallen - 30 Tunnel (beleuchtet!) zu durchfahren, das hatte etwas ganz besonderes. Auch mit den Hotels und ihrer Lage waren wir sehr zufrieden. Man war schnell in der Stadtmitte und hatte gute Anbindungen. Grüsse aus Kassel.

Uschi und Peter Göggel aus Memmingen, 03 Oktober 2012:

Wir fanden es toll, dass wir neben Fahrrad fahren  auch andere schöne Dinge des Landes geniessen konnten, wie Tapas-Essen, die tolle Natur geniessen und die Gastfreundlichkeit der Andalusier kennenlernen konnten. Auch die Organisation, die Trekkingbikes und das Mietauto waren tadelos. Ihr habt wirklich ein gutes Team, macht weiter so! Viele Grüsse P.G.

Claudia, Frank und die kleine Cecil aus Aschaffenburg, 04. Juni 2012:

Hallo Miguel, wir wollten uns nochmal für den schönen Radurlaub und die nette Betreuung bedanken. Die Rundreise Land und Fahrrad ist auf jeden Fall empfehlenswert und hat der ganzen Familie viel Spass gemacht. Vor allem fanden wir die Radtour in den Norden Sevillas, wegen der beeindruckenden Landschaften richtig prima. Wir haben in einer Woche viel zu sehen bekommen und haben dadurch viele schöne Erinnerungen mit nach Hause genommen. Herzliche Grüsse von uns.

Daniel Klaka und Freunde, Timo, Jens und Patrick aus Büdingen (Hessen), 09. Mai 2012:

Hallo Andalusienradreisen Team, wir möchten uns für diesen tollen Fahrradurlaub bedanken. Es war einfach super! Auch das Wetter hat mitgespielt und wir waren richtig aktiv. Die Mountain-Trails waren einfach spitze. Wir planen für das nächstes Jahr eine Rundreise in den östlichen Teil Andalusiens. Du hörst auf jedem Fall wieder von uns. Bis bald, Daniel und Co. P.S. Wir fanden es gut, dass wir auch unsere eigenen Räder mitnehmen konnten.